Geschichte des Vereins

100 Jahre SV OG - Jesingen

Der deutsche Schäferhund, mit dessen planmäßiger Züchtung im Jahre 1899 nach der Gründung des Vereins für Deutsche Schäferhunde, durch die Herren A. Meyer und Rittmeister von Stephaniz begonnen wurde, ist aus den mitteldeutschen und süddeutschen Schlägen der damaligen Hütehunde herausgezüchtet worden. Das Ziel zu jener Zeit war, einen zu hohen Leistungen veranlagten Gebrauchshund zu schaffen.

Die neuentstandene Hunderasse fand auch ihre Freunde in Kirchheim unter Teck und bereits im Jahre 1921 wurde die Ortsgruppe Kirchheim unter Teck gegründet. Am 21.04.1921 trafen sich die Freunde des Deutschen Schäferhundes im Gasthof Adler in Bissingen um die neue Ortsgruppe zu gründen. Als Dressurgelände diente seinerzeit eine Baumwiese an der Auerbacher Steige, gelegentlich wurde auch auf der Hahnweide (dem Segelfluggelände) trainiert.

Im Jahre 1956 konnte vom Sportverein Jesingen die nicht mehr benötigte Sportbaracke auf dem Sommerhardt erworben werden. Der Kaufpreis betrug in jenen Tagen einschließlich des Inventars 1.200,00 DM, für damalige Verhältnisse ein stolzer Betrag, zumal der Kassenbestand des Vereins nur knapp 1.000,00 DM betrug. Auf Grund dieser Tatsache sah man sich gezwungen, durch verschiedene Aktivitäten den Fehlbetrag zu erwirtschaften, dies ist letztlich auch gelungen.

Mit dem Erwerb der Sportbaracke war die Ansiedlung in Jesingen besiegelt und wie sich aus heutiger Sicht darstellt eine absolut hervorragende Entscheidung. 

Da der Verein nun seit fast 65 Jahren in Jesingen beheimatet ist, muss auch das mehr als ausgezeichnete Verhältnis innerhalb der Gemeinde Jesingen und den örtlichen Vereinen angesprochen werden. Die Vereinskultur und der Umgang miteinander war von Anfang an geprägt von gegenseitigem Verständnis, Harmonie und freundschaftlicher Unterstützung. Ein nahezu klassisches Beispiel dafür ist, die 1994 von der Ortsgruppe Kirchheim-Jesingen durchgeführte Großveranstaltung anlässlich des Bundesleistungshüten, wo nur durch die Unterstützung der örtlichen Vereine ca. 30.000 Gäste bewirtet und versorgt werden konnten, dieses gilt in gleichem Maße für die Jesinger Bevölkerung und die Grundstücksnachbarn ohne deren Hilfe und Toleranz das weltweite Ansehen des Vereins nicht erreicht worden wäre.

Unser besonderer Dank gilt all jenen, die uns in den nunmehr 100 Jahren wohlwollend unterstützt und begleitet haben. Wir freuen uns über jeden Besucher, nicht nur bei unseren Veranstaltungen.

SOCIAL Media

Anfahrt

Datenschutzerklärung